Monika Bartelmes

Monika Bartelmes

geb. Franken
* 03.12.1960
† 24.09.2020
Erstellt von Trierischer Volksfreund
Angelegt am 07.10.2020
520 Besuche

Neueste Einträge (9)

Gedenkkerze

Renate und Peter

Entzündet am 08.10.2020 um 16:13 Uhr

Du wirst immer in unseren Herzen bleiben.

Gedenkkerze

Tina, Peter, Marie Theres und Ann-Sophie

Entzündet am 07.10.2020 um 21:50 Uhr

Du bist und bleibst in unseren Herzen - wir vermissen dich!

Gedenkkerze

Johannes Schmotz

Entzündet am 07.10.2020 um 15:58 Uhr

Gedenkkerze

Renate

Entzündet am 07.10.2020 um 15:30 Uhr

Für immer im Herzen

Kondolenz

Mein aufrichtiges Beileid

07.10.2020 um 13:11 Uhr von Astrid Rudolf

Sehr geehrte Familie Bartelmes,

mein aufrichtiges Beileid zu Ihrem großen Verlust! Ihre Anzeige ist mir durch das Geburtsdatum aufgefallen. Wie furchtbar.

Einen geliebten Menschen durch den Tod zu verlieren ist kaum zu verkraften. Und das trifft sicher besonders zu, wenn der Verlust plötzlich gekommen ist. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. 

Der Tod hinterlässt eine Lücke, die sich scheinbar nie wieder schließen lassen wird. Das Durchleben der Trauer ist eine große Herausforderung. Weinen kann diese Durchleben erleichtern und ist sicher eine natürliche Reaktion auf das Unfassbare. 

Vielleicht kann Ihnen das etwas Mut machen, was mir geholfen hat, als mein Schwager vor 5 Jahren durch einen Verkehrsunfall plötzlich verstorben ist. 

Jeder trauert auf seine sehr persönliche Weise und das ist gut so. Sogar Jesus Christus hat geweint als sein Freund Lazarus gestorben war. Diesen Bericht finden wir im Johannes Evangelium im 11. Kapitel. Direkt im Anschluss hat Jesus seine Freund jedoch wieder auferweckt, und zwar zu Leben hier auf der Erde! Das zeigt uns, wozu Jesus willens und in der Lage ist. Weder er noch sein himmlischer Vater, Jehova, möchten, dass wir so leiden. Der Tod war nicht für die Menschen vorgesehen, sondern eine Strafe, die wir leider geerbt haben. 

Die Auferweckungen, von denen die Bibel spricht, sind eine Vorschau auf die Zukunft. Die Bibel garantiert uns eine Zeit ohne Tod, ohne Trauer, ohne Tränen (Offenbarung 21:3-5).

Bitte schreiben Sie mir, wenn Sie mehr über die Hoffnung wissen möchten oder klicken Sie alternativ auf die Internet Seite www.jw.org.

Auf alle Fälle wünsche ich Ihnen allen viel Trost und Kraft!

Astrid Rudolf

Astridrudolf99@gmail

Weitere laden...