Ali Mitgutsch

Ali Mitgutsch

* 21.08.1935 in München
† 10.01.2022 in Ebenda
Erstellt von
Angelegt am 11.01.2022
1.128 Besuche

Neueste Einträge (6)

Gedenkkerze

Fam Baumann

Entzündet am 21.02.2022 um 21:45 Uhr

Die große Liebe zu den Illustrierten Lebenswelten werden unvergesslich bleiben und all das was mit ihnen noch geschaffen worden ist. Die Bücher sind nach wie vor ein fester Bestandteil unserer Haus Bibliothek. Vielen vielen Dank und herzliche Anteilnahme! Irmi, Martin und Carolina Baumann

Ali Mitgutsch

11.01.2022 um 21:10 Uhr von Redaktion

Ali Mitgutsch (* 21. August 1935 in München, gebürtig Alfons Mitgutsch; † 10. Januar 2022 ebenda) war ein deutscher Bilderbuchautor, Illustrator und Maler. Der gelernte Werbegrafiker gilt als der Vater der Wimmelbilderbücher.

Leben

11.01.2022 um 21:09 Uhr von Redaktion

Als Kind wurde Mitgutsch mit seiner Familie vor alliierten Fliegerangriffen in das Allgäu evakuiert. Nach Kriegsende kehrte er nach München zurück. Er absolvierte eine Ausbildung zum Lithografen und studierte später an der grafischen Akademie in München. Der Kinderpsychologe Kurt Seelmann gab ihm in den 1960er Jahren den Anstoß, eine besondere Art von Kinderbüchern zu zeichnen.

 

Mitgutsch wurde daraufhin durch seine Wimmelbilderbücher für Kinder bekannt, jede (Doppel-)Seite vereint viele kleine Alltagsszenen in einem großen Bild. Rundherum in meiner Stadt (1968) gilt als das erste Wimmelbuch im deutschsprachigen Raum.

 

Mitgutsch lebte in seiner Geburtsstadt München, aus der die Inspirationen für die Wimmelbücher stammen.

 

Sein Sohn Florian Mitgutsch ist ebenfalls als Illustrator und Designer tätig.

 

Mitgutsch ist im Alter von 86 Jahren am 10. Januar 2022 in München gestorben.

 

Auszeichnungen

11.01.2022 um 21:09 Uhr von Redaktion

1960 Nominierung für den Deutschen Jugendbuchpreis für Pepes Hut

1961 Nominierung für den Deutschen Jugendbuchpreis für Ulus abenteuerliche Reise zum Nordlicht

1962 Nominierung für den Deutschen Jugendbuchpreis für Nico findet einen Schatz

1969 Deutscher Jugendbuchpreis für das Bilderbuch Rundherum in meiner Stadt

1971 Nominierung für den Deutschen Jugendbuchpreis für Bei uns im Dorf

1972 Nominierung für den Deutschen Jugendbuchpreis für Komm mit ans Wasser

1978 Ehrenliste Hans Christian Andersen-Preis für Rund ums Schiff

2003 Schwabinger Kunstpreis

2016 Ernst-Hoferichter-Preis

2018 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland für ein neues Genre und „einen unverkennbaren Illustrationsstil“

2019 Oberbayerischer Kulturpreis

Werk

11.01.2022 um 21:08 Uhr von Redaktion

Bilderbücher

„Pepes Hut“ (1959)

„Ulus abenteuerliche Reise“ (1960 im Münchener Bilderbuch Verlag)

„Nico findet einen Schatz“ (1961)

„Rundherum in meiner Stadt“ (1968, Deutscher Jugendbuchpreis 1969)

„Bei uns im Dorf“ (1970)

„Komm mit ans Wasser“ (1971)

„Auf dem Lande“

„Rund ums Rad“ (1975)

„Rund ums Schiff“ (1977)

„Hier in den Bergen“ (1979)

„Was wimmelt denn da“

„Die Hexe und die sieben Fexe“

„Unsere große Stadt“ (1988)

„Ritterbuch“

„Engel in der Werkstatt“

„Aufbruch der Weihnachtsmänner“

„Mein schönstes Wimmelbilderbuch“

„Das große Piraten-Wimmelbuch“

„Alle spielen mit“

„Mein riesengroßes Piraten-Wimmelbuch“

„Mein riesengroßes Wimmel-Suchbuch“ (2010)

„Fizzel baut eine Burg“, Otto Maier, Ravensburg, 1992, Reihe Kleine Ravensburger

„Vom Korn zum Brot“

Weitere laden...
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Ali_Mitgutsch#cite_note-1 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.