Felix Zimmermann

Felix Zimmermann

* 25.08.1933 in München
† 07.02.2014 in München
Erstellt von Online Redaktion
Angelegt am 11.02.2014
14.475 Besuche

Kondolenzen (2)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Tief betroffen

11.02.2014 um 09:03 Uhr

Als Weimarer, der ihn von Beginn der Städtefreundschaft erleben durfte, ist man natürlich tief betroffen. Als Verantwortlicher der 'Weimarer Bürgerreisen in Europa' hatte ich ja für meinen gleichnamigen Verein

die 17. Bürgerreise nach Marseille und Straßburg 2012 organisiert.

 

Wie selbstverständlich war da dabei ein Zwischenaufenthalt in Trier vorgesehen, wollten doch die Weimarer Bürgerreisende auch mit den Freunden aus Trier das 20-jährige Städtepartnerschaftsjubiläum feiern.

Zu unserem Empfang für die Männer und Frauen aus Trier der ersten Stunde unserer Freundschaft im Hotel

'Deutscher Hof' konnten wir Felix Zimmermann erst nicht persönlich einladen.  Der Datenschutz sprach dagegen. Wir wußten uns zu helfen. Schon damals mußten wir erfahren,daß Felix Zimmermann erkrankt war.

 

Um so mehr freuten wir uns, als wir ihn dann im Trierer Theater erleben durften. Hellwach im Kopf, erzählte er noch einmal mit seinem Amtsnachfolger, unseren Ehrenbürger Helmut Schröer

und Weimars Altoberbürgermeister und Initiator der Weimarer Bürgerreisen in Europa, Dr. Volkhardt Germer

wie alles 1986/1987 begann. Unvergeßlich.

 

Ich durfte Felix Zimmermann bereits 1987 im 'Deutschen Nationaltheater' erleben. Ein großer, kräftigen Mann mit schwerer Amtskette, wägte er sorgfältig in seiner Rede seine Worte an uns ab, die diesen Augenblick im Theater zu Weimar miterlebten durften. Auch das wird mir an Felix Zimmermann unvergessen bleiben.

 

Wir Weimarer verdanken ihm eine wunderbare Freundschaft zu Deutschlands 'ältester' Stadt.

 

Hartmut Eckhardt, Beauftragter der Weimarer Bürgerreisen in Europa.  

 

Kondolenz

Trauer um Felix Zimmermann

11.02.2014 um 08:51 Uhr

Die gestrige Sitzung des Stadtvorstandes begann mit einer Gedenkminute für Zimmermann, der von 1980 bis 1989 Verwaltungschef war und am Freitag 80-jährig in Kassel verstorben ist (der TV berichtete). Im Trier-Zimmer des Rathauses liegt ein Kondolenzbuch aus. Schriftliche Beileidsbekundungen sind bis zum kommenden Freitag täglich von 9 bis 16 Uhr möglich.


In einer Presseerklärung bezeichnete Jensen seinen Vor-Vorgänger als große Persönlichkeit, die Trier in den 1980er Jahren in vielerlei Hinsicht im positivem Sinne mitgeprägt habe. Unvergessen bleibe die Leistung des CDU-Politikers als 'überzeugter und überzeugender Repräsentant' Triers bei der 2000-Jahr-Feier 1984. Weitere Meilensteine in Zimmermanns Amtszeit seien die Städtepartnerschaften mit Weimar und Fort Worth, die Herausnahme der Stadtbusse aus der Fußgängerzone, die Gründung des Kulturzentrums Tufa und der Europäischen Kunstakademie sowie die Erschließung neuer Wohn- und Gewerbeflächen gewesen.
Triers CDU-Chef Bernhard Kaster würdigte in seinem Beileidsschreiben an die Familie Zimmermanns 'kulturell-intellektuellen Führungsqualitäten, seine große Gestaltungskraft und Entscheidungsfreude', gepaart mit persönlichem Format, Stil und herzlichem Humor'. Seine beachtliche Lebensleistung mache Zimmermann unvergesslich.


Die Beisetzung erfolgt auf Zimmermanns Wunsch im engsten Familienkreis in Kassel. rm.